in Allgemein, Zukunft

Der Hype um Berlin

Als ich mich Anfang des Jahres für den Job entschieden hatte, spielte die Stadt eine wichtige Rolle im Entscheidungsprozess. Es ist so gesehen das i-Tüpfelchen zu einem super Arbeitsplatz. Warum gefällt mir Berlin? Berlin hat hochwertige Kultur (Museen, AusstellungenGalerien, Ballett, Konzerte, Sehenswürdigkeiten und und und),  erstklassiges Nachtleben, kulturelle Vielfalt (auf Menschen bezogen), Nähe zur Politik und das ganze auch noch finanzierbar. In welcher Großstadt kann man schon so günstig wohnen und gleichzeitig diesen Lebensstandard sich leisten können?

Jedenfalls gibt es einen gefühlten Hype um Berlin. Auf der einen Seite hört man immer wieder von (externen) Freunden, dass die Stadt total in sei. Auf der anderen Seite wird die Stadt als das nächste Silicon-Valley Europas dargestellt. Die Medien sind derzeit voll davon, über Startups in Berlin zu berichten. Ob Techcrunch das nächste Facebook erwartet oder die Stadt einfach besser als London findet, Klaus Hommels für die FAZ über Berlin spricht und CNN über “poor but sexy” schreibt. In der gleichen Reihen stehen TheNextWeb, Reuters und das Tagesspiel (nur die Berichte, an die ich mich noch erinnere). Doch empfinde ich es dies nur so, weil ich darauf achte? Wenn ich meine Eltern frage, die haben davon nichts mitbekommen. Wie empfindest du es?

Sicherlich, diese mediale Aufmerksamkeit ist verdient aus meiner Sicht und hat Vorteile. Je mehr Leute erfahren, wie toll Berlin ist (davon bin ich einfach überzeugt), desto mehr ziehen hier her. Mehr Leute sind auch mehr Talente, mehr Gründer, potentielle Geldgeber und weitere Konsumenten. Wenn es um Internet geht, dann ist Berlin einfach the place to be. In keiner deutschen Stadt wurden mehr Internetunternehmen gegründet, wie in Berlin in den letzten beiden Jahren. Natürlich gibt es erstklassige StartUps ins Hamburg, Köln und München – doch in Berlin nimmt die Dichte jeden Tag übermäßig zu. Ich kann nur für angehenden Gründer empfehlen nach Berlin zu kommen. Man findet einfacher den Kontakt zu Angels, Mentoren und Teammitgliedern.

Doch warum nenne ich es einen Hype? Weil das Berlin der Internetwelt noch eine Wunschvorstellung ist. Ok, es gibt 200 Startups in der Stadt, doch was ist dies im Vergleich zu London oder Silicon Valley? Noch fehlt es hier an Geld und ans Erfolgsgeschichten. Es gibt zwar super viele Angels, aber doch sehr wenige Venture Capital Firmen (wer kann mir mehr als 3 gute VCs nennen, die ein Büro in Berlin haben?). Und ohne das große Geld kommen wenige StartUps über eine Series-A hinaus.

Ich möchte einfach ausdrücken, dass diese Stadt das Potential hat etwas besonderes zu werden – aber es bisher noch nicht geschafft hat. Weiterhin sind London und die USA (NY, CA) stärker in vielen Bereichen, doch Berlin kann der nächste zentrale Punkt werden für die Internetindustrie vom kontinentalen Europa. Also, zieht her wenn ihr es noch nicht getan habt. Es lohnt sich :)

Interessant?